Kreuzfahrt Tortola Dream Premium - 8 Tage / 7 Nächte

Die British Virgin Islands mit ihren größten Inseln Tortola, Jost Van Dyke, Virgin Gorda und Anegada trennen den Atlantik vom türkisfarbenen Wasser der Karibik.

Setzen Sie mit uns Segel und lassen sie sich von unserer Basis in Hodges Creek Marina, die zentral auf der Insel Tortola liegt, im Sir Francis Drake Channel in Richtung Traumurlaub treiben. Vorbei an traumhaften, langen Sandstränden, durch türkisfarbenes Wasser gemeinsam mit riesigen Fischschwärmen knapp unter der Wasseroberfläche.

Konstante Passatwinde, kristallklares Wasser, eine traumhafte Umgebung und Ankerplätze zum Verlieben mit gut ausgestatteten Marinas machen die Britisch Virgin Islands zum idealen Segelrevier für jeden Segler und Genießer.

 

Reiseroute

Die BVI sind eines der beliebtesten Segelreviere in der Karibik und ihre geschützten Gewässer sind ein absoluter Traum zum Segeln. Die unberührte Inselwelt ist zauberhaft und eine Reise wert. Die BVI ist eines der beliebtesten Segelreviere in der Karibik und ihre geschützten Gewässer sind ein absoluter Traum für jeden Segler. Mit Flügen nach Beef Island auf Tortola, über St. Martin oder San Juan, oder über St. Thomas in USVI mit einer kurzen Überfahrt mit der Fähre nach Tortola erreichen wir den Startpunkt für ein Segelabenteuer in der Karibik. Unser Katamaran startet in unserer Basis in der Hodges Creek Marina, nur eine kurze Taxifahrt vom Fährhafen oder Flughafen entfernt.

Tag 1, Samstag: Tortola, Hodges Creek
Einschiffung um 18:00 Uhr Einschiffung in der Hodges Creek Marina. Abendessen an Bord und Nacht an Bord in der Marina.

Tag 2 Sonntag: The Baths –Prickly Pear (2 Std.)
Kurzer Schlag zum zauberhaften Strand von The Baths im Süden der Insel. Hier haben wir die Gelegenheit entlang der beeindruckenden, riesigen Granitblöcke zu schnorcheln. In Devils Bay können die kleinen Souvenirshops besucht werden.
Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Prickley Pear auf Virgin Gorda Sound. 

Tag 3, Montag: Virgin Gorda – Anegada (+/-2 Std.)
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Anegada Island. Anders als die restlichen Inseln der British Virgin Islands ist Anegada ein Korallenatoll, mit einer Länge von 19 km und 5 km Breite das Drittgrößte der Welt. Mit endlosen weißen Sandstränden ist Anegada der perfekte Ort zum relaxen oder schnorcheln im kristallklaren Wasser. Optional können wir den Safari Bus nach Loblolly Bay nehmen, (Taxipreis ca. 15 USD pro Person). 

Tag 4, Dienstag: Anegada – Guana Island (+/- 3 Std.)
Wir starten nach dem Frühstück und stoppen bei Monkey Point, Guana Island zum Schnorcheln, es gibt Schildkröten und eine Vielfalt an Fischen zu sehen. Später segeln wir nach Cane Garden Bay und ankern für die Nacht. Hier können wir einen Spaziergang am Kokospalmen gesäumten Strand machen und das lokale Dorf besuchen.

Tag 5, Mittwoch: Guana Island – Sandy Cay – White Bay (+/- 4 Std.)
Wir erreichen nach dem Frühstück mit einem 30-minütigen Schlag Sandy Cay, eine kleine mit Palmen gesäumte Insel und weißem Sandstrand oder je nach Wind kann es auch Sandy Spit sein, eine Trauminsel, wo wir den Vormittag verbringen. Wir ankern vor White Bay zum Mittagessen. Zwischen den Palmen liegt die berühmte Soggy Dollar Bar, eigentlich nur schwimmenderweise erreichbar und Geburtsstätte des Painkiller. (Der Skipper bringt die Gäste auch mit dem Beiboot rüber)

Tag 6, Donnerstag: Soper’s Hole – Indians Marine Park- The Bight
Wir segeln zur Soper’s Hole Marina, West End auf Tortola. Hier gibt es eine kleine Boutique und Gelegenheit einen Kaffee oder einen frühen Painkiller zu trinken, es befindet sich ein WIFI Hotspot in der Hauptbar der Marina, ein kleiner Spa ist hier zu finden. Später geht es weiter zum Indians Marine Park zum Schnorcheln im kristallklaren Wasser. Für die Nacht ankern wir in The Bight Bay. Hier liegt das berühmte Barschiff Willy T. ein origineller Platz für einen Sundowner.

Day 7, Freitag: The Bight – Rhone Marine Park – Cooper Island
Wir verlassen The Bight und Segeln zum Rhone Marine Park. Hier können wir über dem gesunkenen Dampfschiff schnorcheln, das 1867 während eines Hurricanes sank. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Manchioneel Bay, Cooper Island, für die letzte Nacht an Bord

Tag 8, Samstag: Cooper Island – Tortola
Kurzer halbstündiger Schlag zurück in die Marina Hodges Creek auf Tortola. Frühstück, danach Ausschiffung um 9 Uhr

Termine für Segeltörns

2018

2019